12. November 2020 / Denise Kupka

Registrierung geöffnet für das nächste Webex Event mit der Robert Bosch GmbH

Geschäftsführer Dr.-Ing. Michael Bolle spricht in seinem Vortrag über das Thema: Industrial AI - a game changer for European Industries
[Bild: Robert Bosch GmbH]

Einen erfolgreichen und sehr gut besuchten Auftakt der digitalen Veranstaltungsreihe machte das Unternehmen ZF Friedrichshafen AG am vergangengen Montag.

Am 23.11.2020 folgt nun die Robert Bosch GmbH mit Geschäftsführer Dr.-Ing. Michael Bolle.

Michael Bolle ist seit 1. Juli 2018 Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH. Er verantwortet als Chief Digital Officer und Chief Technology Officer die Zentralbereiche Forschung und Vorausentwicklung sowie Internet of Things and Digitization (ID) und Informationsverarbeitung (IT). Darüber hinaus ist er zuständig für die Tochtergesellschaft Bosch.IO GmbH und die Zentralstellen Technology, Gewerblicher Rechtsschutz und Qualitätsmanagement.

In seinem Vortrag behandelt er folgende Punkte:

"Die Anwendung von KI für physische Produkte und die Nutzung innerhalb des gesamten Wertstroms ihres Entwicklungs- und Produktionsprozesses wird als industrielle KI definiert. Dieser Ansatz unterscheidet sich von den rein datengetriebenen Ansätzen, die üblicherweise mit Hyperskalierern assoziiert werden. Diese Schlüsseltechnologie ist bereits heute ein Asset von Bosch und wird in den verschiedenen Unternehmensbereichen eingesetzt.

Die Übertragung der KI aus der virtuellen Welt in die physische Welt wirft einzigartige Herausforderungen in Bezug auf Robustheit, Sicherheit und Sicherheitsaspekte der Algorithmen auf. Physikalischen Produkten beizubringen, von der Umgebung zu lernen und sich entsprechend an sie anzupassen, erfordert eine große Menge an - typischerweise gekennzeichneten - Schulungsdaten. Das Sammeln dieser Daten aus physischen Prozessen ist zeitaufwendig und in der Regel teurer als der Einsatz in rein virtuellen und softwaregesteuerten Umgebungen.

Bosch arbeitet an verschiedenen Ansätzen der industriellen KI. Ziel ist es, technisches Vorwissen in mathematische Modelle einzubinden, um die industrielle KI effizienter und erklärbar zu machen. Neben der technischen Entwicklung und Umsetzung der Industriellen KI berücksichtigt Bosch auch den ethischen Aspekt, um die Grundlage für Vertrauen in die Industrielle KI zu schaffen."

Die Registrierung für das Event ist ab sofort unter folgendem Link möglich:

Eventadresse für Teilnehmer: https://unistuttgart.webex.com/unistuttgart/onstage/g.php?MTID=e54c7b7f083f832add46023370d14330b

Aktuelle Informationen zu allen Veranstaltungen der digitalen Vorlesungsreihe im Wintersemester 2021/21 gibt es auch unter

https://www.ifs.uni-stuttgart.de/aktuelles/news/Die-Technologiefuehrer-Reihe-im-Wintersemester-2020/. 

Geschäftsführer Michael Bolle Robert Bosch GmbH
Geschäftsführer Michael Bolle
[Bild: Robert Bosch GmbH]
Zum Seitenanfang